Zahnarztbesuch unter Lachgas

Wohlfühlen und entspannen bei der Zahnarztbehandlung? Geht das? Ja!

Was ist Lachgas?

Lachgas ( N2O ) ist das weltweit gebräuchlichste Sedierungsmittel in der zahnärztlichen Praxis und wird von anwendenden Ärzten und ihren Teams als sicherstes und effizientestes Mittel zur minimalen Sedierung geschätzt.

Wie wirkt Lachgas?

Das Einatmen von Lachgas bewirkt:

  • eine wohlige innere Ruhe
  • eine angenehme Schwere
  • ein leichtes Wärmegefühl
  • es minimiert das Schmerzempfinden
  • negative Erfahrungen aus der Kindheit lassen sich abschwächen
  • die Behandlung geht zügig vorbei
  • Sie sind trotzdem voll bei Bewusstsein und ansprechbar

Nicht nur für Angstpatienten und Kinder bietet Lachgas eine komfortable und entspannte Behandlung. Auch für das normale ungute Gefühl, das fast alle Patienten bei einer Behandlung haben, bietet Lachgas eine deutliche Besserung. Zudem vermindert Lachgas jegliche Form von Würgereiz und anderen unangenehmen Empfindungen während der Behandlung. So werden selbst längere Behandlungen eher als angenehm empfunden. Es gibt kaum alters- und krankheitsbedingte Einschränkungen bei einer Lachgassedierung.

Wie sicher ist Lachgas?

Die zahnärztliche Sedierung mit Lachgas ist eine sehr sichere Behandlungsmethode und gehört in vielen Ländern schon lange zum Alltag. Dies zeigt sich am Beispiel USA, wo die Behandlung mit Lachgas zum selbstverständlichen Standard in den meisten zahnärztlichen Praxen gehört. Hier wird Lachgas seit langer Zeit jedes Jahr millionenfach und ohne Komplikationen sehr erfolgreich eingesetzt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen