Schmerzfreie Behandlung

Das Kind sollte die Behandlung möglichst schmerzfrei erleben. Hierfür stehen uns viele sehr gute und bewährte Methoden zur Verfügung.

_MG_7034-3Lokalanästhesie 
– der Zahn geht schlafen!

Heute wird fast jeder Eingriff mit einer Betäubung begleitet. Die allermeisten Kinder bekommen davon nichts mit, da wir vorher auf den Zahn ein wohlschmeckendes Oberflächenanästhetikum (“Schlafmarmelade”) aufstreichen. Anders als bei Erwachsenenzähnen wird die Schleimhaut nicht betäubt, so dass ihrem Kind das lästige Taubheitsgefühl erspart bleibt. Essen und Trinken sind sofort nach der Behandlung möglich.

Lachgas – mit Zauberluft wird alles leichter!

Das Lachgas führt das Kind in einen leichten, entspannten Zustand. Ängste und Anspannungen werden abgebaut, das Schmerzempfinden gemindert. Durch das Gefühl von Euphorie erlebt das Kind die Behandlung als positiv. Eine kleine Patientin drückte es unlängst so aus: „Ich glaube, so muss es sich anfühlen, wenn ich im Himmel bin“, oder ein kleiner Junge: „Ich fühle mich dann immer so warm und geborgen“. Die Kinder bekommen das Lachgas-Sauerstoffgemisch mit Hilfe einer gut riechenden kleinen Nasenmaske zugeführt. Sie sind bei vollem Bewusstsein und voll ansprechbar. Nach dem Ende der Behandlung sind sie sofort wieder in ihrem Normalzustand.

Sedierung – mit dem Schlafsaft auf Abenteuerreise!

Der Schlafsaft bringt das Kind in einen leichten Dämmerzustand. Angstgefühle werden stark gemindert. Es begibt sich auf eine Abenteuerreise, in der es spielerisch und schmerzfrei die Behandlung erlebt. Sicherheit wird dabei groß geschrieben. Unter Aufsicht eines erfahrenen Anästhesisten kann so auch bei sehr kleinen Patienten oder bei sehr ängstlichen Kindern eine angenehme und effektive Behandlung durchgeführt werden. In der Regel vergisst das Kind die Behandlung (Amnesie) und das Kind kann sich im Nachhinein auch nicht mehr erinnern. Daher wird diese Art der Behandlung auch gerne bei unangenehmeren Eingriffen gewählt, um dem Kind ein negatives Erlebnis zu ersparen.

Narkose – und wenn man aufwacht sind alle Zähne wieder strahlend weiß!

Wenn das Kind noch sehr klein ist oder aber sehr viele Zähne durch Karies zerstört sind, ist eine Zahnbehandlung in Vollnarkose sinnvoll bzw. manchmal unumgänglich. Vor dem Eingriff werden die Eltern in einem Gespräch mit uns und dem Anästhesisten aufgeklärt und informiert. In manchen Fällen möchte der Narkosearzt die kleinen Kinder vorher kurz untersuchen. Unser ganzes Team ist darauf eingestellt, diese Behandlung den Kindern und Eltern so angenehm wie möglich zu gestalten. Professionalität und Sicherheit sind für uns von großer Bedeutung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen