Wann das erste Mal mit dem Kind zum Zahnarzt?

Ab dem ersten Milchzahn gut beraten

Viele Eltern fragen sich, ab wann sie das erste Mal mit ihrem Kind zum Zahnarzt gehen sollten. Die Antwort ist klar: ab dem ersten Milchzahn. Dabei geht es in erster Linie um eine fundierte Beratung zur Zahngesundheit des Kindes. In entspannter Atmosphäre erfahren Eltern spielerisch und gemeinsam mit ihrem kleinen Kind, welchen Beitrag sie für die gesunden Zähne ihres Kindes leisten können.

iStock_000011080937Small-2Kariesfrei ein Leben lang

Alle Eltern wollen das Beste für ihr Kind. Am besten ist es für die Zähne, wenn sie gar nicht erst krank werden. Das beginnt mit der Aufklärung über zahngesunde Ernährung und endet mit praktischen Tipps zum Zähneputzen.

BreastfeedingStillen und gesunde Zähne

Viele Mütter fragen sich, ob Stillen auch gut für die Zähne ist. Unsere beruhigende Antwort lautet: Stillen ist und bleibt die beste Methode für die Ernährung des Säuglings. Zu beachten ist eine entsprechende Mundhygiene, sobald der erste Zahn da ist. Das gleiche gilt für das nächtliche Milchfläschchen. Vermieden werden sollte ein dauerhaftes Nuckeln an laktose- oder zuckerhaltigen Getränken, da Karies davon stark begünstigt würde.

Naschen – wie viel ist ok?

Jeder Mensch, Kinder im Besonderen, mag süße Speisen und Naschereien. Hier gilt: weniger ist mehr, ein Verbot hilft wenig. Ein Kind muss zu gesunder Ernährung und Genuss begleitet werden. Naschereien sind ok, ein Übermaß an Süßigkeiten und Junk-Food machen nicht nur die Zähne krank. Für die Zahnpflege gilt: nach dem Essen Zähne putzen! Unterwegs tut es auch ein Zahnreinigungskaugummi.

iStock_000018699829Small-2

Hilfe beim Zähneputzen

Fast alle Eltern unterstützen ihre Kinder bei der täglichen Zahnpflege. Diese Unterstützung muss individuell in Abhängigkeit der motorischen und kognitiven Fähigkeiten des Kindes erfolgen. Unsere Erfahrung zeigt, dass Kinder in der Regel bis zum Ende der Grundschulzeit Hilfe benötigen. In dieser Zeit begleiten wir mit der Zahnputzschule, in der wir spielerisch den effizienten und richtigen Umgang mit der Zahnbürste vermitteln.

 

Fluoridierung und Kinderzahnpasta: gut beraten zum gesunden Zahn

Eltern werden mit unglaublich vielen Informationen für die „richtige Ernährung“, Erziehung, Pflege, Förderung usw. ihrer Kinder konfrontiert. Wir werden oft nach den Erfordernissen von Kinderzahnpasta und Fluoridierung gefragt. Auch hier gilt das individuelle Wohl des kleinen Patienten im Blick zu behalten. Zahnmedizinisch kann es gegeben sein, Flourid zu geben – sei es in Form von Tabletten oder als fluoridierende Zahnpasta. Bei fast allen Kindern sollte mindestens eine fluoridierende Zahnpasta genommen werden. Wir beraten gerne, welche Darreichung am besten geeignet ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen